An dieser Stelle möchten wir Sie auf dem neuesten Stand der Berichterstattung und Aktionen anderer und unserer BI - Gegen den Windpark im Scheppacher Forst halten:

 

 

Artikel und Leserbreife aus der AZ vom 14.11.2014

Landtag beschließt die 10H-Regelung für Windkraft

12.11.2014

Der bayrische Landtag beschließt die 10H-Regelung für den Neubau von Windkraftanlagen:

  ...Bericht a); ...Bericht b); ...Bericht c)

Demo in Adelzhausen (Brugger Forst) gegen die Windkraftpolitik

12 gute Gründe gegen den Windpark ...

12 gute Gründe gegen den Windpark
Gute Gründe gegen den Windpark im Schepp
Adobe Acrobat Dokument 869.4 KB

Heute: 14.10. 19Uhr Marktgemeinderatssitzung in Gabelbachergreut

Pressemitteilung

der Bürgerinitiative „Gegen den Windpark im Scheppacher Forst“ vom 04. Oktober 2014.

 

Landratsamt Günzburg genehmigt sieben Windkraftanlagen

Am Donnerstag, den 02. Oktober, teilte das LRA Günzburg per Pressemitteilung mit, dass es den Bau von 7 Windkraftanlagen im Scheppacher Forst genehmigt hat. Die Bürgerinitiative "Gegen den Windpark im Scheppacher Forst" sieht dies als einen Teilerfolg ihrer Arbeit, da ursprünglich 14 Windräder geplant waren. Mit der freiwilligen Anerkennung der 10H-Regel durch Vento Ludens erfährt die in unmittelbarer Nähe wohnende Bevölkerung jetzt zumindest den minimalen Schutz, den das im November kommende Gesetz gewährleisten soll. Trotz alledem will sich die BI weiter gegen den Bau stellen. Die eingereichte Petition mit über 2500 Unterschriften ist ein Appell an die Regierung von Schwaben, die ausstehende Genehmigung des Zielabweichungsverfahrens nicht zu erteilen, um das gesamte Projekt zu stoppen. Zudem überrascht es die BI doch sehr, dass das LRA sich überhaupt im Stande sieht eine Genehmigung auszusprechen, da es von Seiten des Staatsministeriums eine klare Vorgabe gibt: 'Anträge sind unzulässig, ... wenn der dauerhafte Betrieb der Windkraftanlagen von vornherein wirtschaftlich offensichtlich nicht möglich ist...'. Die von Vento Ludens kalkulierten knapp 2600 Volllaststunden liegen fast doppelt so hoch wie die im nahegelegenen Zöschingen. "Wenn Herr Oberbeck von Vento Ludens kürzlich im Zeitungsinterview sagt, dass es mit sieben Windrädern 'spürbar schwieriger' wird, aber 'noch nicht völlig unrentabel' ist, dann kann dies keine Grundlage sein, um solch ein Riesenproj ekt zu genehmigen", so Stephan Reiter. Thomas Käufler vermisst jeglichen Respekt gegenüber den Gemeinden Röfingen und Landensberg, die - ohne sich dagegen wehren zu können - im Abstand von gut 2 km auf der Südseite eine Kette aus sieben Windrädern vor die Nase gesetzt bekommen. "Wenn man das Projekt ganzheitlich betrachtet, können wir mit diesem Teilerfolg nicht zufrieden sein." Deshalb kämpft die Bürgerinitiative weiter für die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen, die Natur und die Landschaft und wird rechtliche Schritte prüfen.


Zusmarshausen, den 04. Oktober 2014

Leserbrief vom 30.08.2014 aus AZ
Leserbrief vom 30.08.2014 aus AZ

 

AZ vom 21.08.2014

Leserbriefe vom 07.08. & 12.08.2014 aus der AZ

AZ vom 02.08.2014
AZ vom 02.08.2014

Leserbriefe vom 30.06. & 01.07.2014 aus der AZ

Leserbriev vom 01.07.2014
Leserbriev vom 01.07.2014
Leserbrief AZ vom 30.06.2014
Leserbrief AZ vom 30.06.2014
AZ vom 27.06.2014
AZ vom 27.06.2014
AZ vom 25.06.2014
AZ vom 25.06.2014
AZ und GZ vom 24.06.2014
AZ und GZ vom 24.06.2014
Stadtzeitung 11.06.2014
Stadtzeitung 11.06.2014

Informationsveranstaltung:

Wann: Mittwoch den 11.06.2014 um 19:30 Uhr

Wo: Im Gasthof Zahler in Röfingen

Einladung zur Infoveranstaltung
Zum Thema Infraschall spricht u.a. Dr. med. Johannes Mayer
Einladung_11.6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 231.8 KB
GZ und AZ vom 04./05.06.2014
GZ und AZ vom 04./05.06.2014
Marktbote Zusmarshausen vom 05.06.2014
Marktbote Zusmarshausen vom 05.06.2014
http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Depression-und-Burn-out-im-Schatten-der-Windkraft-id29805361.html

Depression und Burn-out im Schatten der Windkraft

Bürgerinitiative informiert vor vollem Haus über die Auswirkung von Infraschall und über die Machbarkeit der Energiewende

... mehr

Leserbrief AZ vom 12.05.2014
Leserbrief AZ vom 12.05.2014
Leserbrief GZ vom 10.05.2014
Leserbrief GZ vom 10.05.2014

BI übergibt 2254 Unterschriften der Regierung von Schwaben!!

 

Am Donnerstag, 8.9.2014 haben einige Vertreter der Bürgerinitiative „Gegen den Windpark im Scheppacher Forst“ eine erste Zwischenbilanz ihrer Unterschriftenaktion an Regierungsdirektorin Sabine Beck in der Regierung von Schwaben übergeben. „In weniger als 2 Monaten konnten wir 2254 Unterschriften sammeln. Diese Zahl zeigt, dass viele Menschen, die oftmals erst durch uns von dem geplanten Bau von 14 Windkraftanlagen im Scheppacher Forst erfahren haben, dieses Projekt ablehnen,“ so Daniel Geiger von der Bürgerinitiative. Die Unterschriftenaktion richtet sich gegen die drohende Ausweisung des Gebiets im Scheppacher Forst als sogenannte Vorrangfläche für Windenergie. „Zum jetzigen Zeitpunkt ist es rechtlich verboten, dort Windkraftanlagen zu bauen. Wir wollen erreichen, dass dies so bleibt bzw. dass die 10-H-Regelung auch für uns gilt“, so Geiger weiter. Zeitgleich soll verhindert werden, dass das eingereichte Zielabweichungsverfahren genehmigt wird, welches den Bau des Windparks schon vorzeitig ermöglichen würde.

Leserbriefe GZ vom 06.05.2014
Leserbriefe GZ vom 06.05.2014
AZ vom 03.05.2014
AZ vom 03.05.2014
Infoveranstaltung am 09.05.2014 in Laimering bei Dasing
Infoveranstaltung am 09.05.2014 in Laimering bei Dasing

Leserbriefe aus der GZ und AZ vom 26. & 28.04.2014

Leserbriefe in der GZ vom 24.04.2014
Leserbriefe in der GZ vom 24.04.2014
Stadtzeitung vom 24.04.2014
Stadtzeitung vom 24.04.2014
AZ vom 24.04.2014
AZ vom 24.04.2014

Am Dienstag, 22.04. war eine Marktgemeinderatssitzung in Zusmarshausen.

Der Marktgemeinderat musste den Antrag genehmigen... was in dem am 24.4. erschienen Zeitungsartikel dazu leider verschwiegen wurde, ist die Tatsache, dass der Gemeinderat durch seine vorherigen Schritte (nämlich z.B. der Einwilligung in die Herausnahme des Gebiets aus dem Landschaftsschutz) sich selbst in die Situation gebracht hat, jetzt nicht mehr handeln zu KÖNNEN. Warum der Marktgemeinderat aber nicht grundsätzlich 2000 m Abstand gefordert hat - zum Schutz der Bürger, die ihn gewählt haben ! - wurde nicht klar!

AZ vom 19.04.2014
AZ vom 19.04.2014

Leserbriefe vom 19.04.2014 aus der AZ und GZ

GZ vom 17.04.2014
GZ vom 17.04.2014
Marktbote 16/2014 Zusmarshausen
Marktbote 16/2014 Zusmarshausen
AZ vom 16.04.2014
AZ vom 16.04.2014
GZ vom 12.04.2014.
GZ vom 12.04.2014.

Inzwischen haben sich alle betroffenen Gemeinden (außer Jettingen Scheppach, wo der Sitz des Projektierers ventoludens liegt) kritisch gegenüber den vorliegenden Planungen gezeigt bzw. Forderungen zu höheren Mindestabständen gemacht.

Leserbriefe aus der Augsburger und Günzburger Allgemeinen Zeitung

(zum Vergrößern draufklicken)

Der Geburtstag des Naturparks wird gefeiert - dass ein Teil dieses wunderbaren Naturparks aber bald nicht mehr als Naherholungsgebiet nutzbar sein wird, scheint nicht bewusst zu sein!
Augsburger vom 09.04.2014

Der Geburtstag des Naturparks wird gefeiert - dass ein Teil dieses wunderbaren Naturparks aber bald nicht mehr als Naherholungsgebiet nutzbar sein wird, scheint nicht bewusst zu sein!

Augsburger Allgemeine vom 09.04.2014
Augsburger Allgemeine vom 09.04.2014
Günzburger Zeitung vom 02.04.2014
Günzburger Zeitung vom 02.04.2014
Augsburger Zeitung vom 29.03.2014
Augsburger Zeitung vom 29.03.2014

Der Marktgemeinderat Zusmarshausen hat erkannt, dass man auf neue Fakten und Gegebenheiten auch reagieren muss und er hält nicht stur an einmal getroffenen Entscheidungen fest (welche zu dem damaligen Zeitpunkt vielleicht richtig schienen). Unsere Hochachtung!

Fernsehtermin mit a.tv vom 28.03.2013:

Günzburger Zeitung vom 27.03.2014, Augsburger Zeitung vom 01.04.2014

Die Woche Günzburg vom 28.03.2014
Die Woche Günzburg vom 28.03.2014

Dies war die einzige Möglichkeit, sich vor Ort vom Regionalverband Donau-Iller informieren zu lassen. In Zusmarshausen bzw. den Ortsteilen gab es keine solche Informationsveranstaltung! Die Veranstaltung fand an einem Dienstag um 17.00 Uhr statt - genau 10 Tage vor Ende der Frist, um eine Stellungnahme bzgl. der 5. Teilfortschreibung abzugeben.

Veranstaltung:

Veranstaltung:

Marktgemeinderatssitzungen in Jettingen und Zusmarshausen am Dienstag, 25.03. mit dem Thema Windkraft jeweils als Tagesordnungspunkt.

Welt am Sonntag am 23.03.2014

Günzburger Zeitung vom 21.03.2014

Veranstaltung

Am 18.03. fand in Jettingen eine Informationsveranstaltung des Regionalverbandes Donau-Iller zur 5. Teilfortschreibung des Regionalplanes statt.

Wir waren selbstverständlich auch dort vertreten: (Presseartikel AZ, 21.3.2014)

Steckbrief des Regionalverbandes Donau- Iller zur 5.Teilfortschreibung zur Nutzung der Windkraft:

Oberpfälzer Tageszeitung "Der neue Tag" vom 16.03.2014

Augsburger Allgemeine vom 14.3.2014

Augsburger Allgemeine Zeitung vom 11.3.2014

Naturpark oder Industriepark?!
Flugblatt zur Podiumsdiskussion am 9.3.2014
Flugblatt_Endversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 276.7 KB

Augsburger Allgemeine Zeitung vom Samstag, 8.3.2014

Informationsveranstaltung:

Wann: Donnerstag den 06.03.2014 um 19:30 Uhr Wo: In der alten Schule in Gabelbachergreut

Die Informationsveranstaltung verlief erfolgreich. Mit über 100 Gästen war der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt. Mit Herrn Walz von Ventoludens und seinen Mitarbeitern und Herrn Reichard (Bürgermeister aus Jettingen) waren Personen dabei, die direkt in die Planungen involviert sind. Es entstand eine lebhafte Diskussion.

-Wir machen weiter-

Augsburger Allgemeine Zeitung vom Mittwoch, 5.3.2014

Diese Seite wurde zuletzt am 14.11.2014 um 7:45Uhr bearbeitet:

- Aktuelles

Landtag beschließt 10H-Regelung

... mehr

Vortrag vom Dr. Mayer zum Infraschall aus Röfingen

... mehr

BI übergibt 2500 Unterschriften gegen den Windpark an die Regierung von Schwaben

... mehr

VIDEOS:

-sat1 Regionachrichten

-zdf planet e. Bericht

-zdf heute show

...mehr

Maischerz der BI

... mehr oder ... mehr

unterschriftenliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.8 KB

Stephan Reiter - BI

Kontonr: 101 682 6008

BLZ: 720 30 227

Bankhaus Anton Hafner

IBAN: DE97720302271016826008

BIC: ANHODE77XXX

Seite weiterempfehlen: